Mama macht frei.

Nun sitze ich hier. Allein, in meinem Auto. Und ich fahre, ganz weit weg. Aus den Lautsprechern dröhnen die Lieder meines Lebens. Im Rückspiegel sehe ich einen lilafarbenen Himmel, wie er schöner nicht sein könnte. Und mein Herz schlägt im Takt der Musik. So doll, dass es fast aus meiner Brust springt. Ich bin frei. 

Kleine graue Wolke.

Heute ist ein Scheißtag. Punkt. Das bestätigt mir sogar der Mann im Radio. Ich versuche gerade - zwischen Tür und Angel und mit dem Sohnemann in der Wippe - meine Morgendusche zu nehmen. Da erfahre ich, dass britische Wissenschaftler den 24. Januar zum miesesten Tag des Jahres gekürt haben.

Dein neues Leben.

Du freust dich auf das Kind, das unter deinem Herzen wohnt. Stolz trägst du deinen prallen Bauch, behütest ihn wie deinen wertvollsten Schatz. Du bist voller Zuversicht. Doch gleichzeitig schwebt dieses große Fragezeichen über deinem Kopf: Schaffe ich das? Werde ich eine gute Mama sein? Ich möchte dir sagen: Du wirst.